Dienstag, 17. November 2015

Adventskalender Moppe

Auch wenn das Wetter nach wie vor nicht nach Winter aussieht, naht der Advent in großen Schritten...und damit die Kinderlein am 1. Dezember auch das erste Türchen im Adventskalender öffnen können, habe ich mich gestern mal hingesetzt und gebastelt.

Aus zwei kleinen Moppe-Regalen vom großen, gelben Möbelschweden  und ein paar Servietten ist er entstanden. Tadaaaa:


Grundlage für den Adventskalender bilden 2 Mini-Regale mit jeweils 12 Mini-Schubladen. Diese Regale nennen sich wie bereits erwähnt Moppe und sind in deinem schwedischen Möbelhaus des Vertrauens zu erwerben. Durch die Anzahl der Schubladen sind sie perfekt für einen DIY-Adventskalender geeignet.

Die beiden Rahmen von Moppe habe ich mit weißem Holzlack und einer Farbrolle (extra für Lack) in einem einfachen Weiß lackiert.

Auch die Schubladen habe ich weiß lackiert um für die Serviettentechnik, die ich auf den einzelnen Schubladen anwenden wollte, einen schönen hellen Untergrund zu kriegen.

Danach habe ich Servietten aus meiner Sammlung ausgesucht, zerschnippelt und die Schubladen beklebt. Wie das genau funktioniert, habe ich hier schon mal beschrieben.

Nach dem Trocknen habe ich dann noch die Holzzahlen von 1-24 - wie es sich für einen Adventskalender gehört ;) - mit einer Heißklebepistole aufgeklebt. Und fertig. Na ja, fast....


...befüllt gehört er schließlich auch noch. Die Jungs sind 1 und 3 Jahre alt und falls wer noch Anregungen und Ideen zur Befüllung von seinem eigenen Adventskalender braucht schreib ich hier ein paar Dinge auf, die ich hineingegeben habe:

Pixi-Bücher, Mini-Malbücher, kleine Stifte, Wachsmalkreiden, Pinsel, verschiedenste Badezusätze, Sticker, Lippenpflegebalsam, Seifenblasen, Luftballons, buntes Zeichenpapier, Plastillin, Nüsse, abwaschbare Tatoos, Kaugummi, außergewöhnliche Süßigkeiten wie zB Lollies mit einer Trillerpfeife dran, Matchboxautos, Post-It's in außergewöhlichen Farben und Formen, Bastelschere, Bastelkleber, Stempel, Absperrband (wünscht sich mein Sohn schon lange), Gutscheine (zB zum gemeinsamen Kekse backen, zum gemeinsamen Anschauen von einem Kinderfilm, für einen Ausflug, zum Schwimmen gehen, etc.)

Die Liste ist so durcheinander wie die Schubladen im neuen Moppe-DIY-Adventskalender...aber so soll es ja auch sein, damit man jeden Tag eine neue kleine Überraschung findet ;)

Wie schauen eure Adventskalender aus? Auch selbst gebastelt? Gekauft? Gefüllt mit Schokolade oder mit kleinen Überraschungen? Lasst es mich wissen...ich bin neugierig :)

Vor-vor-vor-weihnachtliche Grüße aus der werklstube,
Monika


PS: Verlinkt wird heute mal zum Creadienstag, Create in Austria und Adventskalenderliebe.



Kommentare:

  1. Lieben Dank für deine Inspiration und das Mitmachen bei meiner Linkparty. Liebe grüße und einen schönen Tag. caro

    AntwortenLöschen
  2. Da passt ja ganz schön viel hinein, ein toller Adventskalender! :)

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine ganz geniale Idee, dein Kalender ist einzigartig !!! und einfach toll,
    viele Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
  4. Eine ganz tolle Idee! Da hat man viele, viele Jahre was davon, wenn man sich einmal die Arbeit antut und einen Adventskalender aus Holz verziert.

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Toller Kalender :) - echt schön!!!
    Was ich kürzlich gefunden habe ist www.MyAdvent.net. Man kann sich dort auf der Webseite kostenlos selbst einen digitalen Kalender erstellen und persönlich gestalten - die werden wunderschön mit etwas Mühe! :) LG Roberta

    AntwortenLöschen